<h2>Du willst mehr...</h2><p>Weiterbildung ist der Schlüssel zum beruflichen Erfolg - und Lernen kann Spaß machen. Die Kolping-Akademien in Deutschland bieten eine Vielzahl von Seminaren, Studiengängen und Kursen mit der einen wichtigen Aufforderung: "Mach aus dir was in dir steckt!"</p><h2>Du schaffst das...</h2><p>Berufliche Qualifizierung ist die beste Voraussetzung für ein erfolgreiches Leben. Berufsvorbereitung und Berufsausbildung wird bei Kolping ganz groß geschrieben. Wir kümmern uns um jeden Einzelnen und wollen, dass keiner verloren geht.</p><h2>Du wirst stark...</h2><p>Kolping sieht den ganzen Menschen. In unseren Schulen, Wohnheimen und vielen Bildungsaktivitäten schaffen wir für junge Menschen Erlebnisse, bei denen Neues erlebt und Machbares erfahren werden kann. Das hilft auch berufliche Herausforderungen zu meistern.</p><h2>Du gehörst dazu...</h2><p>Das Leben ist bunt - auch bei Kolping. Wir sind weltoffen und freuen uns über alle, die bei und mit uns leben und lernen wollen. Sprache und berufliche Qualifikation sind das Fundament für eine gelungene Integration. Mach mit, wir brauchen dich.</p>

KBBW Hettstedt gewinnt Auszeichnung für Elektro-Mobilität

Das Kolpingwerk hatte sich mit der Idee eines Shuttelservices beziehungsweise einer Fahrgemeinschaft für Mitarbeiter, Rehabilitanden und Kunden beim bundesweiten Wettbewerbs „Mobil gewinnt“ beworben.

Man wolle  den Angestellten ermöglichen, umweltbewusst und stressfrei zur Arbeit und wieder nach Hause zu gelangen. „Wir wollen dieses Projekt auch noch in diesem Jahr umsetzen“, erklärte Geschäftsführer Markus Feußner gegenüber der MZ. Er wisse aber auch, dass ein solches Konzept im ländlichen Raum schwerer realisierbar sei, als in einer Großstadt. „Aber wir wollen mit gutem Beispiel vorangehen.“

Den ersten Grundstein zum Beitrag im Bereich der E-Mobilität legte das Kolpingwerk bereits 2014 mit der Eröffnung einer Solar-Elektro-Tankstelle, schreibt die MZ. Seitdem seien zwei Elektrofahrzeuge und ein Elektrofahrrad für das Unternehmen angeschafft worden. „Die werden von unseren Mitarbeitern auch sehr gut genutzt“, freut sich Feußner. Um das bundesweite Klimaziel auch künftig zu unterstützen, wolle man in der Hettstedter Firma noch weitere Elektrofahrzeuge anschaffen, so Feußner.

Link zur Homepage des KBBW Hettstedt.

Link zum Pressebericht der MZ.

22.01.2018