<h2>Du willst mehr...</h2><p>Weiterbildung ist der Schlüssel zum beruflichen Erfolg - und Lernen kann Spaß machen. Die Kolping-Akademien in Deutschland bieten eine Vielzahl von Seminaren, Studiengängen und Kursen mit der einen wichtigen Aufforderung: "Mach aus dir was in dir steckt!"</p><h2>Du schaffst das...</h2><p>Berufliche Qualifizierung ist die beste Voraussetzung für ein erfolgreiches Leben. Berufsvorbereitung und Berufsausbildung wird bei Kolping ganz groß geschrieben. Wir kümmern uns um jeden Einzelnen und wollen, dass keiner verloren geht.</p><h2>Du wirst stark...</h2><p>Kolping sieht den ganzen Menschen.</strong> In unseren Schulen, Wohnheimen und vielen Bildungsaktivitäten schaffen wir für junge Menschen Erlebnisse, bei denen Neues erlebt und Machbares erfahren werden kann. Das hilft auch berufliche Herausforderungen zu meistern.</p><h2>Du gehörst dazu...</h2><p>Das Leben ist bunt - auch bei Kolping. Wir sind weltoffen und freuen uns über alle, die bei und mit uns leben und lernen wollen. Sprache und berufliche Qualifikation sind das Fundament für eine gelungene Integration. Mach mit, wir brauchen dich.</p>

Willkommen bei uns!

"Wir" - das ist ein freiwilliger Zusammenschluss von 22 regional selbstständigen Kolping-Bildungsunternehmen. Wir repräsentieren ca. 4.200 hauptberufliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die hauptsächlich in den Bereichen Bildung, Qualifizierung und Beschäftigung tätig sind. Unsere Angebote - Kurse und Lehrgänge - werden jährlich von über 125.000 Teilnehmern wahrgenommen.

Durch unsere Präsenz an vielen Orten deutschlandweit haben Sie die Wahl. Unsere zahlenmäßige und geographische Reichweite ermöglicht es, ein differenziertes Bild der vielfältigen Lebenslagen von Menschen bei der Suche nach Anschluss an die immer komplexer werdende Erwerbsgesellschaft zu zeichnen. Die bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in den verschiedenen Regionen der Bundesrepublik entstehenden Kompetenzen nutzen wir, um lösungsorientiert und zeitgemäß unsere Angebote zu gestalten.

Gerade weil wir unsere Angebote als kundenorientierte Dienstleistungen am Menschen und an der Gesellschaft verstehen, sind wir verpflichtet, vorausschauend zu denken und zu handeln. Dementsprechend wollen wir unseren inhaltlichen Beitrag leisten, den erforderlichen Umbau dieser Gesellschaft voranzutreiben.

Verband der Kolping-Bildungsunternehmen Deutschland begrüßt Stärkung der beruflichen Weiterbildung

Der Bundesverband der Kolping-Bildungsunternehmen Deutschland begrüßt ausdrücklich das Gesetz zur Stärkung der beruflichen Weiterbildung und des Versicherungsschutzes in der Arbeitslosenversicherung (AWStG). „Das Gesetz verbessert den Zugang von gering qualifizierten Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern sowie von Langzeitarbeitslosen zu einer abschlussbezogenen Weiterbildung und damit zum Arbeitsmarkt“, so Wolfram Kohler, Vorstandsmitglied im Verband der Kolping-Bildungsunternehmen und Teilnehmer der Sachverständigenanhörung im Bundestag.

Trotz guter Arbeitsmarktentwicklung haben insbesondere gering qualifizierte Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, Langzeitarbeitslose und ältere Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer Schwierigkeiten auf dem Arbeitsmarkt. Dieser Personenkreis verfügt zudem im internationalen Vergleich über zu geringe Grundkompetenzen, wie sich aus einer international vergleichenden Studie zu Kompetenzen von Erwachsenen im Alter zwischen 16 und 65 Jahren (PIAAC-Studie) ergibt.

„Vor diesem Hintergrund ist es wichtig, die Weiterbildungsförderung für diesen Personenkreis adressatenorientiert zu verstärken“, so der Vorstandsvorsitzende des Verbandes der Kolping-Bildungsunternehmen Deutschland, Werner Sondermann.

Der Gesetzentwurf sieht hierzu vor:

Förderung von Grundkompetenzen

Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, die noch nicht über einen Berufsabschluss verfügen,

können zur Vorbereitung auf eine abschlussbezogene berufliche Weiterbildung Förderleistungen zum Erwerb notwendiger Grundkompetenzen in den Bereichen Lesen, Schreiben, Mathematik und Informations- und Kommunikationstechnologien erhalten.

Weiterbildungsprämie

Zur Stärkung von Motivation und Durchhaltevermögen erhalten Teilnehmerinnen und Teilnehmer an einer abschlussbezogenen Weiterbildung beim Bestehen einer durch Ausbildungsverordnung vorgeschriebenen Zwischenprüfung eine Prämie von 1 000 Euro, beim Bestehen der Abschlussprüfung eine Prämie von 1 500 Euro.

Umschulungsbegleitende Hilfen

Bei einer betrieblichen Umschulung können umschulungsbegleitende Hilfen erbracht werden, um einen erfolgreichen Ausbildungsabschluss zu unterstützen.

Weiterbildungsförderung in kleinen und mittleren Unternehmen

Die Weiterbildungsförderung für Beschäftigte in kleinen und mittleren Unternehmen, die für jüngere Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer unter 45 Jahren bis Ende des Jahres 2020 befristet ist, wird weiter flexibilisiert. Die Möglichkeiten der Kofinanzierung von beruflicher Weiterbildung durch Agenturen für Arbeit und Arbeitgeber werden gestärkt.

Aus Sicht des Verbandes bleibt aber die Frage offen, wie die genannten Zielgruppen zur Teilnahme an Maßnahmen der beruflichen Weiterbildung motiviert werden können. „In diesem Zusammenhang setzt die beabsichtigte Prämienzahlung im Rahmen abschlussbezogener Maßnahmen einen wichtigen monetären Anreiz. Ergänzend dazu sollten gezielte beraterische Impulse durch Arbeitgeber, die Agenturen für Arbeit und beteiligte Träger erfolgen, um Zugangswege zu eröffnen und Perspektiven aufzuzeigen. Auch Coaching-Maßnahmen können während des Maßnahmeverlaufes ein geeignetes Instrument darstellen, um das Erreichen des Bildungszieles sicherzustellen“, so Werner Sondermann.

Die Stellungnahme des Verband der Kolping-Bildungsunternehmen Deutschland e.V. zum Entwurf eines Gesetzes zur Stärkung der beruflichen Weiterbildung finden Sie hier:

Büro in Berlin eröffnet

Zufriedene Gesichter (von rechts) Prälat Dr. Karl Jüsten, Karl Schiewerling MdB, Werner Sondermann, Vorsitzender Verband der Kolping-Bildungsunternehmen e.V., Ulrich Müller, Geschäftsführer Katholischer Siedlungsdienst, Hanna Alifiaruk

Der Verband der Kolping-Bildungsunternehmen Deutschland e.V. hat sich zum Jahresanfang seinen lang gehegten Wunsch nach einem Standort in der Bundeshauptstadt erfüllen können. Im Haus des Deutschen Caritasverbands in der Berliner Reinhardtstraße konnte jetzt eine Bürogemeinschaft mit dem Katholischen Siedlungsdienst begründet werden. Der Initiative des Geschäftsführers des Katholischen Siedlungsdienstes, Ulrich Müller, ist die Realisierung dieser Bürolösung zu verdanken.

>> Werfen Sie einen Blick
      in unsere Bildergalerie!

Eine wichtige Aufgabe des „Verband der Kolping-Bildungsunternehmen Deutschland e.V.“ ist die politische Interessenvertretung der 22 Mitgliedsunternehmen mit insgesamt ca. 5.500 hauptberuflichen Mitarbeitern. Um dieser Aufgabe besser gerecht werden zu können, hatte der Vorstand schon vor einem Jahr beschlossen, in der Bundeshauptstadt eine geeignete Möglichkeit zu suchen. Sowohl die Lage in unmittelbarer Nähe des Regierungsviertes als auch die Möglichkeit, die vorhandene Infrastruktur mitnutzen zu können sind für die Arbeit des Verbandes optimal.

Mit Hanna Alifiaruk konnte auch eine kompetente Besetzung des Büros gefunden werden. Sie unterstützt den ehrenamtlichen Vorstand organisatorisch in seiner Arbeit.

Ende Januar konnte das Büro im Rahmen eines kleinen Empfangs auch offiziell eröffnet werden. Der Vorsitzende des Verbands, Werner Sondermann, konnte die Bundestagsabgeordneten Thomas Dörflinger, der auch Bundesvorsitzender des Kolpingwerkes Deutschland ist, und Karl Schiewerling ebenso wie Prälat Dr. Karl Jüsten vom Katholischen Büro, Prof. Dr. Georg Cremer, Generalsekretär des Deutschen Caritasverbandes und Vertreter des Bundesverbandes Berufliche Bildung (BBB) und des Verbandes der Privatschulen (VDP) in die Reinhardtstraße 13 begrüßen. Sie nutzten die Gelegenheit zu angeregten Gesprächen mit vielen anwesenden Vertretern der Kolping-Bildungsunternehmen.

Die neue Anschrift:

Verband der Kolping-Bildungsunternehmen Deutschland e.V.
Reinhardtstraße 13, 10117 Berlin
Telefon:   +49 30 / 28093659
buero-berlin[at]kolping-bildungsunternehmen.de

 

Aktuelles Angebot

Logo: KolpingAkademie

Der Fernlehrgang „Praktische/r Betriebswirt/in (KA)“ wurde von der Kolping- Akademie Würzburg konzipiert und wird seit vielen Jahren bundesweit an vielen Kolping-Bildungswerken und Kolping-Akademien durchgeführt.
Bewertung durch Stiftung Warentest

Intranet

Bitte einloggen

Ihr Ansprechpartner

Werner Sondermann

Für Fragen, Anregungen oder auch als Pressekontakt steht Ihnen der Vorsitzende Werner Sondermann zur Verfügung.
werner.sondermann[at]kolping-bildungsunternehmen.de

Qualitätsgemeinschaft